Die Folgen von Quecksilber und Amalgam auf Körper und Psyche (© Photo_Ma - Fotolia.com)

Amalgam und seine möglichen Folgen für Ihre Gesundheit

Wie Quecksilber im Körper wirkt und welche Symptome und Krankheiten es verursachen kann.


Quecksilber ist ein starkes (Nerven-) Gift, das als Sondermüll entsorgt werden muss. Trotzdem ist Amalgam, das aus bis zu 50 Prozent Quecksilber besteht, noch immer als Füllungs-Material zugelassen. Wer viele Amalgamfüllungen hat, trägt mehrere Gramm (!) Quecksilber mit sich herum. Leider bleibt es nicht in den Füllungen, sondern gelangt nach und nach in den Körper.

Welche Folgen das für Ihre Gesundheit haben kann, erfahren Sie hier auf dieser Seite. Wir wollen damit keine Ängste schüren, sondern Sie informieren. Alle Aussagen sind durch zahllose internationale wissenschaftliche Untersuchungen belegt. Umfangreiche Literaturverzeichnisse finden Sie in den Büchern, die am Ende dieser Seite aufgeführt sind.*


Video: Warum sich Quecksilber aus Amalgam-Füllungen löst

 

Quecksilber verdampft schon bei Körpertemperatur und löst sich kontinuierlich aus den Füllungen. Noch mehr Quecksilber wird freigesetzt bei größerer Hitze und bei Reibung. Wenn Sie

  • heiße Nahrungsmittel und Getränke zu sich nehmen
  • Ihre Zähne putzen
  • Kaugummi kauen
  • oder mit Ihren Zähnen knirschen

löst sich noch mehr Quecksilber aus Amalgam-Füllungen und gelangt auf verschiedene Wege in Ihren Körper. Schauen Sie sich dazu das nebenstehende Video (mit deutschen Untertiteln) an!


Wie Quecksilber in den Körper gelangt

 

Quecksilber aus Amalgam-Füllungen gelangt auf verschiedenen Wegen in den Körper: Es

  • wird verschluckt und eingeatmet
  • wandert in´s Zahnfleisch
  • wird von der Mundschleimhaut aufgenommen
  • wandert entlang des Riechnerven in´s Gehirn
  • gelangt über den Zahnhalteapparat in den Kiefer.

Wenn Quecksilber erst einmal im Körper ist, wird es über die Blutbahn im gesamten Organismus verteilt und gespeichert.

Wie Quecksilber aus Amalgam-Füllungen in den Körper gelangt. (© Zsolt Bota Finna - Fotolia.com)

In welchen Organen und Geweben Quecksilber aus Amalgamfüllungen sich abspeichert. (© greyi - Fotolia.com)

Wo Quecksilber im Körper gespeichert wird und warum es dort bleibt

 

Quecksilber lagert sich in alle Gewebe und Organe ein. In manchen Organen ist die Anreicherung besonders folgenschwer:

  • Gehirn und Zentralnervensystem
  • Nieren
  • Herzmuskel
  • Darm
  • Bauchspeicheldrüse
  • Gebärmutter

Quecksilber lähmt die körpereigene Entgiftung. Deshalb wird es vom Organismus kaum ausgeschieden und bleibt jahre- und jahrzehntelang im Körper.

 

Im Gehirn z.B. beträgt die sogenannte Halbwertszeit 18 Jahre. Das bedeutet, dass erst nach 18 Jahren die Hälfte des gespeicherten Quecksilbers ausgeschieden wird und nach weiteren 18 Jahren wiederum die Hälfte des noch verbliebenen Quecksilbers.


Video: Wie Quecksilber auf Gehirn und Nerven wirkt

 

Besonders betroffen von einer Quecksilber-Belastung sind das Gehirn und das Zentralnervensystem (Rückenmark und sonstige Nerven). Quecksilber zerstört die Schutzhülle der Nerven und kann so zu verschiedenen Symptomen und Krankheiten führen:

  • Konzentrationsstörungen
  • Schlechtes Kurzzeitgedächtnis
  • Stimmungsschwankungen
  • Persönlichkeitsstörungen und Suizidgefahr
  • Lähmungserscheinungen und Zittern
  • Taubheitsgefühle und Kribbeln

Schauen Sie sich jetzt das Video an, um mehr über die Wirkung von Quecksilber auf Nervenzellen zu erfahren!


Müdigkeit, Energielosigkeit, Gedächtnisprobleme und Konzentrationsmängel: Mögliche Folgen von Quecksilber aus Amalgamfüllungen. (© feelphotoartz - Fotolia.com)

Warum eine Quecksilber-Belastung müde und energielos machen kann

 

Körper und Gehirn werden über die Blutbahn mit Sauerstoff versorgt. Den Transport übernimmt das sog. Hämoglobin in den Roten Blutkörperchen. Quecksilber kann den Sauerstoff von den Bindungsstellen in den Blutkörperchen verdrängen. Das führt zu einer geringeren Sauerstoffsättigung des Blutes, die zu Müdigkeit, Energielosigkeit und Abgeschlagenheit führen kann.

 

Darüber hinaus hemmt Quecksilber die Bildung von Adenosintriphosphat (ATP), das die Energie für unseren Körper liefert.


Unerfüllter Kinderwunsch wegen Quecksilber

 

Quecksilber wird in der Geärmutter gespeichert und kann zu Unfruchtbarkeit führen. Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen, die belegen, dass vorher unfruchtbare Frauen nach der sicheren Amalgam-Entfernung und Schwermetall-Entgiftung Kinder geboren haben**.

 

Ein weiteres Problem ist, dass eine werdende Mutter bis zu 60 % ihres Quecksilbers an ihr Erstgeborenes weitergibt. Der Säugling "entgiftet" also quasi seine Mutter! Deshalb sollte Amalgam rechtzeitig vor einer geplanten Schwangerschaft sicher entfernt und der Körper entgiftet werden.

Unerfüllter Kinderwunsch (Unfruchtbarkeit) kann eine Folge der Quecksilber-Belastung des Körpers sein. (© Photo_Ma - Fotolia.com)

Autoimmunerkrankungen und verstärkte Elektrosmogsensibilität können die Folgen von Quecksilber aus Amalgamfüllungen sein. (© DragonImages - Fotolia.com)

Welche weiteren Folgen Quecksilber haben kann

 

Außer den bereits beschriebenen Auswirkungen kann Quecksilber noch weitere Symptome und Krankheiten hervorrufen:

  • Blockade wichtiger Enzyme
  • Störung der Hormon-Funktion
  • Bildung Freier Radikaler
  • Schäden an der Erbsubstanz
  • Autoimmunerkrankungen
  • Verstärkte Elektrosmog-Belastung des Gehirns

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die Lektüre des folgenden Buches:

 


Schutzmaßnahmen bei der Amalgamentfernung in der Zahnarztpraxis Neubauer in Hauzenberg

Wissenschaftliche Literatur

* Huggins, Hal A. (1997): Monographs on Mercury. Eigenverlag, Colorado Springs

* Huggins, Hal A. (1993): It´s all in your head: the link between mercury amalgams and illness. Avery, New York

* Dr. Joachim Mutter (2002): Amalgam - Risiko für die Menschheit. Fit fürs Leben-Verlag, Weil der Stadt

** Gerhard, I (1993): Unfruchtbarkeit bei Frauen durch Umweltgifte. Fellbach: GN-Pharm. 51-68

SPRECHZEITEN

Mo   08:00-12:00  | 14:00-19:00
Di 08:00-12:00  | 15:00-20:00
Mi 08:00-13:00    
Do 08:00-12:00  | 14:00-18:00
Fr 08:00-12:00  | 14:00-17:00
und nach Vereinbarung

KONTAKT

Zahnarztpraxis

Dres. Neubauer

Bayerwaldstraße 10

D-94051 Hauzenberg

Tel. 08586-2365

Fax 08586-91133

Kontakt per E-Mail

BARRIEREFREIE PRAXIS

Unsere Praxis ist rollstuhlgerecht eingerichtet mit flachen Auffahrtrampen und einem Aufzug.

DIESE SEITE WEITEREMPFEHLEN